Haus dicht: Fenster drin – Ziegel drauf – Klinker rum

Wie bereits erwähnt hat sich während unseres Urlaubes einiges getan. Aber jetzt ist viel los auf der Baustelle und sogar immer unterschiedliche Gewerke am arbeiten. Fange ich erst einmal mit der am deutlichsten sichtbaren Veränderung an: Das Haus ist dicht. Dachpfannen sind drauf, fertig geklinkert und Fenster und Türen drin. Zwar fehlten noch die drei Dachfenster der Kinderzimmer, da ist allerdings just in diesem Augenblick der Dachdecker ebenfalls beim Einbau. Das wichtigste: Uns gefällt es immer noch. Ich mag das rot in rot sehr leiden, die Tondachpfannen sehen klasse aus.

Im OG werden heute die letzten Mauern gezogen, dann ist auch das für die Maurer durch. Ich werde die nächsten Tage noch einmal auf EG und DG seperat eingehen. Ein paar klitze kleine Änderungen im Bad hatten wir noch. Im Hauswirtschaftraum ist inzwischen sogar schon die erste Wand verputzt, damit die Außenanschlüsse von Strom, Wasser und Gas bereits angeschlossen werden.

wpid-20140825_131751.jpg

Auch im Garten baggert unser Garten-Landschaftsbauer Dirk munter und fleißig weiter. Die ersten 80 m3 Sand sind schon abgefahren, das gleiche kommt wohl nochmal dazu. Im Augenblick schaufelt er noch von einer Ecke in die andere, er muss immer wieder haufen umlagern. Aber langsam nimmt das ganze Formen an. Er macht auch direkt zwei Versickerungsschächte aus Beton für uns mit dazu, auf das Thema Regenwasserversickerung gehe ich dann ebenfalls später noch einmal extra ein.

One thought on “Haus dicht: Fenster drin – Ziegel drauf – Klinker rum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.